Freitag, 24. Januar 2014

Neue Shirts

Ich hab mal wieder aus meinem Lieblingsstoff genäht. Das Sternenshirt lag jetzt wochenlang unvollendet auf meinem Bügelbrett. Irgendwie konnte ich mich nicht dazu durchringen endlich den Saum unten fertig zu machen. Jetzt habe ich mich rangewagt und das Shirt vollendet. Es ist noch etwas groß in Größe 80, da ich beim Zuschneiden vergessen hatte, dass bei dem Babyshirtschnitt von Klimperklein bei uns immer eine Größe kleiner reicht.


Da das Shirt so viele Stene hat, darf es jetzt gleich bei der Sternenliebe-Linksammlung mitmachen.


Das zweite Shirt ist ein Häschenshirt, passend zur Strampelhose mit Pilz.

Montag, 20. Januar 2014

Neue Puschen 2.Versuch: Modell Frosch

So nachdem die gestrigen Puschen leider noch viel zu groß sind, habe ich mich gleich wieder an die Maschine gesetzt und noch ein zweites kleineres Paar in Größe 18/19 genäht. Das Motiv für die Applikation hat mir echt Kopfzerbrechen bereitet, aber dann habe ich einfach einen Frosch von einem vorhandenen Stoff abgemalt und fertig (hier habe ich aus dem Soff mal ein Shirt gemacht). Die Variante mit dem Streifen oben zum Verdecken des Gummis gefällt mir viel besser, so wird der Schuh an der Stelle auch etwas steifer.

Hier hatte meine vor langer Zeit gekaufte und nie benutzte Lochzange ihren ersten Einsatz...


Zu den Puschen träft der Kleine heute seine Walhose und einen nagelneuen tollen selbst geschrickten Pullunder von der Oma.

Puschenparade: die Saurierpuschen sind doch noch etwas größer ;-)

Verlinkt: Made4Boys, MyKidWears


Sonntag, 19. Januar 2014

Neue Puschen: Modell verliebter Dino

Als ich letzte Woche die Füße von meinem Sohn vermessen habe, habe ich festegestellt, dass die doch tatsächlich 1,5cm gewachsen sind in den letzten 8 Wochen. Seine Puschen sind deshalb plötzlich zu klein gewesen. Also habe ich ein bisschen Power-eBook-Shopping betrieben und unter anderem das Puschen eBook von Klimperklein erstanden und mich gleich ans Werk gemacht. Nach den Maßtabellen sollte ich 20/21 nähen bei der aktuellen Fußlänge. Gesagt getan... hier sind meine Saurierpuschen mit Herz zum Verdecken des Gummis.



Nur leider musste ich feststellen, dass die Puschen doch noch etwas groß sind. Naja lieber zu groß als zu klein, also habe ich gleich noch ein zweites Paar angefangen...

Verlinkt bei: Made4Boys

Montag, 13. Januar 2014

Strampelhose mit Pilz

Die letzte Strampelhose ist mittlerweile leider zu klein, also habe ich eine neue richtig kuschelige genäht. Aus Fleece, der auf der äußeren Seite gar nicht aussieht wie Fleece, sondern eher wie ein Polohemd, innen aber superkuschelig ist. Für die Belege und runden Taschen habe ich meinen Häschenstoff verwendet und dieses Mal einen Pilz vom Stoff appliziert. Das klappt mittlerweile immer besser.
Der Schnitt ist wie immer von Klimperklein und die Taschen habe ich frei Hand gemalt.
Dem kleinen Mann passt Größe 80 jetzt auch schon, nur ein gescheites Foto hinbekommen ist da so eine Sache...der Bändel von der Kamera ist einfach zu interessant!




Verlinkt wird die Hose bei: KiddiKram, Made4Boys und MyKidWears.

Sonntag, 12. Januar 2014

Luisa aus Wollstoff

Aus dem tollen Merinowollstoff, den mir mein Mann zu Weihnachten geschenkt hat, habe ich mal wieder eine Luisa-Hose nach dem Schnitt von Schnabelina für den kleinen Mann genäht. Dieses Mal schon in Größe 74. Der Stoff ist echt toll und super-dehnbar, so dass auch der dicke Stoffwindelhintern super in die Hose reinpasst.


OK, das Shirt passt farblich nicht so wirklich dazu, aber da der kleine gerade eine frische Hose gebraucht hat, hab ich sie gleich angezogen, damit ich ein Foto davon machen kann.


 Die Hose wird dann bei Made4Boys, KiddiKram und Schnabelina verlinkt.

Dienstag, 7. Januar 2014

Boulderbag inkl. Kurzanleitung

Den wollte ich euch schon lange mal vorstellen. Da habe ich doch tatsächlich mal was für mich genäht. Für alle, die jetzt nicht wissen, was ein Boulderbad ist:
Das ist ein Beutel zur Aufbewahrung von Calk. Früher in der Schule beim Turnen hieß das Zeug auch Magnesia...So und wofür braucht man das? Natürlich beim Bouldern ;-), damit man einen besseren Halt am Fels hat.

Ich zeig euch einfach mal ein paar Bilder:






Das Schnittmuster habe ich selbst entworfen...war teilweise ganz schön mathelastig mit den ganzen Rundungen ;-) Das Nähen war dank meiner Nähmaschine, die in einen Tisch eingebaut ist auch ein Graus. Genäht habe ich das ganze wie man sieht aus einer blauen Tasche vom Schweden. Für das Futter habe ich ein schwarzes Fell genommen. Der Boulderbag wird oben verschlossen, wie diese wasserdichten Beutel, wo man mehrmals rollt, beovor man die Schnallen schließt. Das hat den Vorteil, dass das pulverige Zeug auch drin bleibt beim transportieren.

Und hier noch ein Bild vom Bouldern in Frankreich:


Mit dem Boulderbag mache ich dann heute zum ersten Mal beim Creadienstag mit.


Nachtrag 03.12.2017:

Da ich mittlerweile schon eine Anfragen zu einer Anleitung bekommen habe, werde ich sicher irgendwann mal ein Freebook machen. Bis es so weit ist, hier schonmal die Maße und eine Kurzanleitung.

Mein Boulderbad schaut mittlerweise schon echt mitgenommen aus. Den nächsten nähe ich aus etwas steiferem Material. Der Boden hat sich allerdings bewährt, da habe ich so einen Plastikeinlegeboden aus einer Einkauftasche einlegegt.



Die Form von dem Boulderbad ist ein Kegelstumpf. Der Schnitt lässt sich also einfach anhand von den Maßen konstruieren.

 Der Schnitt sollte dann ungefähr so aussehen.

Genäht wird dann der Beutel zweimal, einmal aus dem Außenstoff und einmal aus einem Fell oder Fleece als innenbeutel.
Auf den Außenbeutel kann man nach gelieben noch Taschen, Laschen oder Halterungen für Bürsten o.Ä. annähen. 
In den oberen Rand des Außenbeutels habe ich noch eine Rebschnur eingearbeitet, dass er schön streif bleibt und die Rundung seine Form nicht verliert.

An den Innenbeutel wird dann oben noch ein Schlauch angenäht, dass der Beutel sich gut verschießen lässt. Da der Stoffbei mir recht dünn war, habe ich ihn einfach doppelt genommen.
Oben kommt dann noch ein schmal es Gurtband mit einer Schnalle dran zum Verschließen.
Außenbeutel und Innenbeutel mit dem Schlach dran werden dann mit einer Naht am oberen Rand zusammengenäht.







Montag, 6. Januar 2014

Waloutfit

Zu Weihnachten hat unser Sohn einen Stoffwal bekommen. Damit spielt er echt gerne. Mein Mann fand die Stoffkombination so cool, dass er die Idee hatte ihm noch eine passende Hose dazu zunähen. Also habe ich ihm eine Frida (Größe 80 ist ganz schön knapp mit Stoffwindelhintern...) im Waldesign genäht.
Hier ist der kleine Mann mit seinem großen Fang:


Damit geht er heute zu: MyKidWears, Made4Boys und KiddiKram.

Freitag, 3. Januar 2014

Verspätete Weihnachtsgeschenke

Mein Mann hat mir zu Weinachten Stoffe geschenkt, nur leider hat sich das Paket wohl verirrt und kam nicht rechtzeitig an. Fünf Minuten nach den Verfassen einer Mail an den Shop hat es an der Tür geklingelt und die Post hat endlich meinWeihnachtgeschenk geliefert.
Zusätzlich waren wir letzte Woche noch in einem tollen Stoffladen und jetzt habe ich so
viele tolle neue Stöffchen.
Unter anderem sind Angora-, Kaschmir-, und Merinowollstoffe, Softshell Fleece enthalten. Ich freue mich so sehr, dass ich heute direkt mal beim Freutag mitmache und gestern abend direkt noch ein paar Sachen zugeschnitten habe.

Mittwoch, 1. Januar 2014

Elefantenshirt

Dieses Shirt fand ich schon lange sehr cool. Um an den Schnitt "Snouty Creature" aus der Ottobre 4/2011 zu kommen, habe ich mir diese extra nachbestellt. Da mein Kleiner noch zu klein für die verfügbaren Größen ist, habe ich erstmal einen für den Sohn einer Freundin zu Weihnachten genäht, die mir immer ihre Klamotten für meinen Kleinen ausleiht.
Ich finde dass er etwas schmal geworden ist, ich werde sicher noch mehr davon nähen und den Schnitt dann etwas anpassen. Hier erstmal der erste Elefant:
Mein allererstes rundes Halsbündchen. Nächstes Mal mache ich die Naht an die Seite in Verlängerung der Raglannaht. Dank zwei echt guten Tutorials ist mir das auf Anhieb gut gelungen.
Das Halsbündchen habe ich nach diesem Tutorial gemacht und nach diesem dann versäubert.
Meine ersten Raglanärmel. Vor denen hatte ich auch Respekt, bis ich festgestellt habe, das die ja viel einfacher anzunähen sind als normale ;-)
Und die Rückseite mit Ohr :-)
 Das Shirt wird bei Made4Boys und KiddiKram verlinkt.